Da sind wir also wieder in Grächen – Wallis 2022, meine zweite Heimat und im Herzen die erste…

Tag 1 mit Anreise ist geschafft. In grade mal 5,5 Stunden sind wir aus dem Rhein-Main-Gebiet ins Wallis gereist. Dabei haben wir die Schweiz von Nord nach Süd durchquert und sind sogar mit dem Autozug durch den Lötschberg gefahren. Ging wirklich schnell heute, weil gerade die sogenannte Zwischensaison ist. Viele Restaurants und Hotels sind geschlossen. Wir wollen aber nur wandern und ausspannen, also sind wenig Touristen für uns super und so war auch am Autozug nichts los und wir sind direkt drauf gefahren.

Traditionell essen wir am ersten Abend Raclette. Das ist aber anders, als ihr es vom Raclettegerät von Zuhause kennt. Der Käse schmeckt hier anders. In der Region hergestellt sind das andere Aromen. Ihr bilde mir wenigstens ein, es schmecke anders :o) Traditionell wird es am offenen Feuer als halber Käselaib angelegt. Der geschmolzene Käse wird dann mit einem Messer auf den Teller geschabt. Das ist einfach mega lecker! 🤤

Nach der Fahrt und vor dem Essen sind wir noch eine Runde zum Grächer See gelaufen. Grächen ist ein wunderschönes Bergdorf im Mattertal im Wallis. Ja, Mattertal von Zermatt und Matterhorn. Das bekommt ihr im Laufe der Zeit auch zu sehen. Auf 1620m liegt Grächen auf einer Sonnenterasse. Mit 300+ Sonnentagen im Jahr ein herrlicher Ort. In 1 Stunde ist man in Zermatt, Saar Fee oder am Aletschgletscher. Alles wohlklingende Ort für Alpinisten und Bergfreunde. Für mich ist es Heimat. Ich bin bereits das 51. Jahr hier, da meine Eltern mich bereits mit 3 Monaten erstmals mit hernahmen. Mein Herz ist hier und immer wenn ich hier bin fühle ich mich Zuhause.

Begleitet mich also auf unseren Touren und ich versuche Euch mit Bildern ein paar Eindrücke zu geben. Über Fragen oder Kommentare freue ich mich!

www.graechen.ch
http://www.matterhornvalley.ch

Categories:

Tags:

Comments are closed

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner